Startseite | Impressum | Kontakt

DV-DK Wärmepumpe

Direktverdampfung - Direktkondensations Wärmepumpe



Bei der Direktverdampfung verdampft das Arbeitsmittel der Wärmepumpe in Hart- PVC ummantelten Kupferrohren und entzieht dabei,dem Erdreich Wärme-Energie. Es sind weder Soleumwälzpumpen noch Zwischenwärmetauscher nötig. Der Verdichter übernimmt, dabei den Arbeitsmittel Transport.
Es wurde also auf ein wasserführendes Heiz-System und einem Solekreislauf im Erdreich verzichtet.Wodurch auf beiden Seiten der Wärmepumpe Wärmeübergänge, die immer mit energetischen Verlusten verbunden sind, vermieden werden.
Es werden aber auch keine Heizungsumwälzpumpen benötigt, den Transport übernimmt einzig der Kältemittel-Verdichter, im System.


Technische Beschreibung: DV-DK Wärmepumpe – Fließschema Direktverdampfer im Erdreich Wärmeverteilsystem Fußbodenheizung/ Klimakonvektor [ [1.852 KB]

Artikel aus der Fachpresse Bericht KK 7/2010 [997 KB]

Direktverdampfung im Erdkollektor


Bei ausreichender Fläche werden Flachkollektoren auf dem Grundstück verlegt. Spiralförmige Kollektoren oder Erdsonden (Tiefenbohrung) können je nach Genehmigungslage und Grundstücksnutzung Alternativen darstellen.

Verteilung Erdkollektor

Fixpunkt der Rohre für Erdkollektor Verteiler

Direktkondensation in der Fußbodenheizung

Das Kältemittel wird direkt in den hart-PVC- ummantelten Kupferrohren im Fußboden kondensiert. Das hat gleichzeitig zur Folge, dass die Kondensation an kalten Stellen stärker und an warmen Stellen schwächer ist, was zu einer gleichmäßigen Temperatur der Bodenfäche führt ( max. 27 C ).

Heizung und Warmwasserbereitung

Eine weitere, seperate Wärmepumpe sorgt für die Warmwasserbereitung. Sie arbeitet ebenfalls mit Direktverdampfung/ Direktkondensation. Die Kupferrohre des Kondensators sind dazu um den Stahlmantel eines 300 - Liter - Boilers gewickelt. Somit kann durch die direkte Einbindung in den Kältekreislauf die Überhitzung des Kältemittels zur Warmwasserbereitung ausgenutzt werden.

Beide Wärmepumpen ( Warmwasser und Heizung ) sind in einem Gehäuse untergebracht.


Links der Warmwasserboiler.